Schadstoffeinsatz wegen gerissener Ölleitung

 

Am 15. 09.2016 wurde die FF Gainfarn um 17:41 Uhr – kurz vor Beginn des wöchentlichen Schulungstermins - mit der Meldung „aufgerissene Ölwanne“ zu einem Schadstoffeinsatz in die Brunngasse gerufen.

Am Einsatzort stellte Einsatzleiter OBM Hanspeter Setznagel fest, dass ein PKW beim Verlassen eines Grundstückes aufgesessen und dabei eine Ölleitung gerissen war. Der Lenker des PKW hatte das Fahrzeug sofort auf dem nächsten freien Parkplatz abgestellt.

Während des Einsatzes wurde die Brunngasse zwischen Feuerwehrplatz und Hauptstraße gesperrt, um ein gefahrloses Arbeiten der Einsatzkräfte zu ermöglichen.

Da der PKW weiterhin Öl verlor, wurde ein Auffanggefäß unter der Leckstelle aufgestellt, das ausgelaufene Öl mit Ölbindemittel gebunden und dieses in die Fahrbahn eingearbeitet. Nach Abkehren des überflüssigen Mittels wurde das noch im Straßenbelag verbliebene Öl mit Bioversal behandelt und schlussendlich die Fahrbahn mit der Straßenwaschanlage des Tanklöschfahrzeuges gereinigt.

Nach Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft konnte der Einsatz um 18:30 Uhr beendet und die Wochenschulung wie geplant durchgeführt werden.

Im Einsatz standen 18 Mann mit Kommandofahrzeug, Rüstlöschfahrzeug und Tanklöschfahrzeug.

 

© FF Gainfarn, Feuerwehrplatz 2, 2540 Bad Vöslau