Technischer Einsatz - Sturmschaden

 

Am Abend des 11. 08. 2017 musste die FF Gainfarn erneut zu einem Sturmschaden ausrücken. Ein Sachverständiger für Baumstatik hatte bei der Kontrolle von Bäumen im Schlosspark Gainfarn festgestellt, dass eine Tanne auf der Zufahrt zur Musikschule so stark geneigt war, dass die Gefahr bestand, dass der Baum abknickt und auf eine Telefonleitung bzw. auf die B 212 stürzt. Er musste also sofort entfernt werden.

Die FF Gainfarn wurde um 19:39 Uhr alarmiert und rückte umgehend mit Kommandofahrzeug und Rüstlöschfahrzeug aus. Vor Ort stellte Einsatzleiter HBM Setznagel fest, dass der Baum mit einer Höhe von etwa 20 - 25 Metern mit den Leitern der FF Gainfarn nicht erreicht werden konnte, daher wurde die Drehleiter der FF Bad Vöslau angefordert.

Während der Baum stückweise abgetragen wurde, musste die B212 für den gesamten Verkehr gesperrt werden, da immer wieder Äste auf die Fahrbahn fielen. Im Anschluss wurden die abgesägten Äste und Baumteile von der Zufahrt zur Musikschule entfernt und die Fahrbahn gereinigt.

Der Einsatz konnte nach etwa 1,5 Stunden beendet werden.

 

Folgende Kräfte standen im Einsatz:

FF Gainfarn: 11 Mann mit KdoF und RLF

FF Bad Vöslau: 11 Mann mit DL, KdoF und RF

Polizeiinspektion Bad Vöslau: 1 Mann mit Streifenwagen

 

 

 

© FF Gainfarn, Feuerwehrplatz 2, 2540 Bad Vöslau