Einsatzübung: Brandeinsatz

 

Am 05. 09. 2017 fand eine Einsatzübung der FF Gainfarn in der Lindenberghalle statt.

Übungsannahme war ein Brandereignis in einer Lagerhalle, in deren Nebenraum ein PKW abgestellt war. Gemeldet wurde auch, dass der Besitzer der Halle in einen weiteren Nebenraum gegangen war, um diesen auf Verrauchung zu überprüfen, und nicht zurückgekommen ist.

Der Gruppenkommandant des ersteintreffenden Fahrzeuges stellte sofort einen Trupp zur Personenrettung ab; die Brandbekämpfung wurde der zweitalarmierten Feuerwehr (in der Realität wäre das die FF Bad Vöslau) zugewiesen.

Es stellte sich heraus, dass der Nebenraum, in dem die Person vermisst wurde, nicht verraucht war, sodass die Suche bzw. die Rettung ohne Atemschutz möglich war. Anschließend wurde der Mann, der offenbar einen Schwächeanfall erlitten hatte, bis zum Eintreffen der Rettungkräfte betreut.

Währenddessen ging ein Atemschutztrupp in der verrauchten Garage vor. Nach dem Öffnen der Garagentür wurde ein Belüfter inn Stellung gebracht, um den raum rauchfrei zu machen.Um den PKW vor etwaigen Schäden zu bewahren, wurde er mittels Seilwinde aus der Halle geborgen.

Damit waren die Übungsaufgaben erfüllt; nach der Übungsbesprechung wurde das Kommando "Zum Abmarsch fertig" gegeben.

Während die Gerätschaft versorgt wurde, gab es für die zahlreichen Kinder unter den Zuschauern der Übung noch eine kleine Demonstration des Atemschutzes inklusive Anlegen der Fluchthauben; danach durften sie noch mit dem Feuerwehrschlauch spritzen.

Bei der Übung eingesetzt waren 15 Mann mit Kommandofahrzeug, Tanklöschfahrzeug und Rüstlöschfahrzeug.

 

 

© FF Gainfarn, Feuerwehrplatz 2, 2540 Bad Vöslau